DIGITAL HUB ACCELERATOR

Der Digital Hub Accelerator fördert innovative, skalierbare, digitale Startups. Dabei legen wir besonderen Wert auf die Förderung der Zusammenarbeit von Startups mit Unternehmen aus unserem Kooperationspartnerkreis, die im Rahmen des Stipendiums in Form von Patenschaften zusammenarbeiten. Der Digital Hub Accelerator wird in enger Zusammenarbeit der DWNRW-Hubs im Münsterland und Ruhrgebiet ins Leben gerufen und leistet damit einen Beitrag beide Regionen in NRW zu vernetzen.

Bewerbungsfrist: 06.09.2017
Feedback Auswahlrunde: 08.09.2017
Pitch Essen: 12.09.2017
Pitch Münster: 13.09.2017
Start der Stipendienphase: 15.09.2017
Ende der Stipendienphase: 01.10.2017

Leistungen des Digital Hub Accelerators

Flexible Nutzung des Coworking im ruhr:HUB in Essen oder des Coworking im Digital Hub münsterLAND in Münster für vier Monate inklusive aller zugehörigen Leistungen.

Regelmäßiger Austausch mit dem Hub Management und den Expertennetzwerken in beiden DWNRW-Hubs. Ggfs. können Mentoren vermittelt werden.
Bei Unternehmenspatenschaften ist zudem ein regelmäßiger Austausch mit dem Partner-Unternehmen notwendig.

Gutscheinbudget zur kostenlosen Teilnahme an kostenpflichtigen Events des ruhr:HUB oder des Digital Hub münsterLAND. Die Gutscheine sind bis zu ein Jahr nach Stipendienstart gültig.

Für gemeinsame Events des ruhr:HUB und des Digital Hub münsterLAND im Münsterland oder in Essen erstatten wir bei Teilnahme die Fahrtkosten.

Wir vernetzen euch nicht nur mit Unternehmen sondern auch mit Finanzierungsexperten und -netzwerken, um eine Anschlussfinanzierung an das Gründerstipendium zu erhalten.

v

Geförderte Startups pitchen ihre Geschäftsidee auf einer Startup-Night.

Vernetzung mit Unternehmen zum Umsetzten und Starten

Die Startup-Szene im Ruhrgebiet wächst und große Unternehmen pushen die Region nach und nach nach vorne. Das Münsterland besticht durch eine Vielzahl von erfolgreichen mittelständischen Unternehmen (Hidden Champions). Das Accelerator-Programm bietet Anschluss an die regionale Wirtschaft und kontinuierliche Unterstützung durch regelmäßigen Austausch mit Experten. Wir unterstützen Startups bei der Suche nach Referenzkunden, Business-Mentoren und Unternehmenspatenschaften.

Ausschreibungen für Unternehmenspatenschaften

Mit ausgewählten Unternehmen arbeiten wir im Rahmen des Accelerator-Programms zusammen, um unmittelbar in der Programmphase Unternehmenspatenschaften zu bilden. Die beteiligten Unternehmen stellen Business-Mentoren, Arbeitsplätze und Kontakte zur Verfügung. Dies erfolgt zusätzlich zu den weiteren Leistungen des Digital Hub Accelerator. Im Rahmen der Bewerbungsphase matchen wir die Startups und Gründungsvorhaben auf die Unternehmenspatenschaften. Derzeit arbeiten wir mit folgenden Partnern zusammen:

FinTech / InsurTech

Für Startups und Gründungsvorhaben in den Bereichen Finance, Banking, Versicherung, Digitale Vertrags- und Abrechnungsprozesse, u.v.m. Im Zusammenarbeit mit Lab 25 auf dem WHYIT Campus.

Energy / Smart City

Für Startups und Gründungsvorhaben in den Bereichen Utilities, Intelligente Netzsteuerung, E-Mobility, Luftqualität, Mobilität, Facility Management, u.v.m. In Zusammenarbeit items GmbH.

Smart Home

Für Startups und Gründungsvorhaben zum Wohnen und Arbeiten der Zukunft – egal ob reine Software oder kombinierte Hard-/Software-Projekte. In Zusammenarbeit mit mit dem ruhr:HUB und Universal Home.

Ablauf des Digital Hub Accelerators

1. Bewerbungsphase

Die Startups reichen zur Bewerbungsfrist eine einfache kompakte Bewerbung über das Bewerbungsformular ein. Wir verzichten bewusst auf die Einreichung umfangreicher Bewerbungsunterlagen. Das Hub Management und angeschlossenen Expertennetzwerke des Digital Hub münsterLAND und des ruhr:HUB bewerten die Bewerbungen und treffen ggfs. eine Shortlist für die Auswahlphase. Falls wir Nachfragen haben, melden wir uns.

2. Pitch und Auswahlphase

 

3. Programmphase

Die ausgewählten Startups machen zum Start einen Kickoff mit dem ruhr:HUB bei dem die Programmphase durchgeplant wird. Für jedes Startup wird je nach Reifegrad ein individuelles Ziel für die Programmphase festgelegt. Bei Bedarf können die Coworking-Angebote in Anspruch genommen werden. Zudem profitieren sie von den Leistungen des Gründerstipendiums und erhalten regelmäßig Gelegenheiten zum Pitchen.

Zielgruppe des Digital Hub Accelerators

Vorraussetzungen für die Bewerbung:

  • Die Geschäftsidee ist in wesentlichen Teilen mit digitalen Technologien und Prozesse verknüpft
  • Falls das Unternehmen schon gegründet wurde, liegt der HR-Eintrag nicht länger als drei Jahre zurück
  • Das Geschäftsmodell ist für Unternehmen aus dem Ruhrgebiet oder Münsterland interessant und es kann eine Zielgruppe benannt werden.
  • Es besteht die Bereitschaft während der Stipendienphase in wesentlichen Teilen in den Räumlichkeiten der DWNRW-Hubs zu arbeiten

Eigenschaften von Bewerbern (Beispiele):

  • Startups, die auf der Suche nach Referenzkunden sind
  • (Forschungsnahe) Startups, die Ihre Geschäftsidee in der Praxis verproben möchten
  • Startups, deren öffentliche Finanzierung (z.B. EXIST-Gründerstipendium) ausläuft
  • Einzelpersonen, die ein Unternehmen gründen und auf der Suche nach Co-Foundern sind
  • Intrapreneure aus etablierten Unternehmen, die außerhalb von Unternehmensgrenzen eine Geschäftsidee verfolgen möchten

Noch Fragen!?

Fragen zum Digital Hub Accelerators beantworten das Team des ruhr:HUB oder das Hub Management des Digital Hub münsterLAND. Gerne erläutern wir die Details auch im persönlichen Gespräch vor Ort. Einfach vorbeikommen oder gleich…

Häufig gestellte Fragen

Muss ich während der Programmphase nach Essen oder Münster umziehen?

Ein Umzug ist nicht erforderlich. Wir setzen darauf, dass sich Geschäftsmodelle dort am besten entfalten, wo die Intra- und Entrepreneure in ihren bestehenden privaten und beruflichen Netzwerken arbeiten möchten. Zur besseren Vernetzung im Rahmen des Programms empfehlen wir aber allen Teilnehmern regelmäßig in die Digital Hubs zu kommen, um dort zu arbeiten und an Vernetzungsevents teilzunehmen.

Ist eine Bewerbung als Teilzeit-Gründer oder -Intrapreneur möglich?

Grundsätzlich denken wir, dass Gründen ein Vollzeit-Job ist, um sich zu 100% mit seinem Geschäftsmodell zu beschäftigen. Wir wissen aber auch, dass dies gerade bei jungen Startups und Intrapreneuren nicht immer zu bewerkstelligen ist. Deswegen ist eine Teilzeit-Bewerbung problemlos möglich ohne Chancen einzubüßen. Programmteilnehmer sollten aber in jedem Fall die Absicht haben mittelfristig Vollzeit an Ihrer Geschäftsidee zu arbeiten. Wir unterstützen euch bei möglichen Finanzierungsoptionen.

Kann ich mich nach einer Absage erneut bewerben?

Abgelehnte Startups erhalten ein ausführliches Feedback und können sich erneut für den Digital Hub Accelerator bewerben.

Fallen für die Leistungen Kosten an? Muss ich Anteile abgeben?

Nein. Ihr entscheidet alleine, wann ihr wen an eurem Unternehmen beteiligt. Und ob überhaupt. Die DWNRW-Hubs im Münsterland und im Ruhrgebiet arbeiten nicht gewinnorientiert. Für Programmteilnehmer fallen keine Kosten an.