Pixel

Diese 12 Start-ups aus dem Ruhrgebiet solltest Du unbedingt auf dem Schirm haben! Neben den bekannten Größen wie Masterplan und Gastrohero, haben wir noch weitere, erfolgreiche Start-ups vorzuweisen, die zukünftig weiter abheben und hoffentlich bald zu den Protagonisten des Ruhrgebiets zählen werden.

 

1. XignSys – Gelsenkirchen

Gründer: Markus Hertlein & Pascal Manaras

Business Scope: Das IT-Security Start-up XignSys beschäftigt sich mit der sicheren Authentifizierung und Identifikation von Personen und entwickelte dafür die App XignIn.

 

Diese bietet die erste und einzige, digitale Identifikations-Lösung via Smartphone mit höchstem Sicherheitsstandard. So gehören Passwörter der Vergangenheit an. Momentan arbeitet das Team zusätzlich mit Hochtouren an der Umsetzung der Bürger-ID für eine digitale Stadt – was bedeutet das? Bald sollen Bewohnerparkausweise, Anmeldungen oder auch Ummeldungen komplett digital ablaufen. So können sich die Bürger den mühsamen Weg zum entsprechenden Amt sparen. Ihr möchtet mehr über das Projekt Smartphone-Bürger-ID erfahren? Hier geht’s zum Bericht.

 

2. Ingpuls – Bochum

Gründer: Christian Großmann, André Kortmann & Burkhard Maaß

Business Scope: Seit 2009 stellt das Bochumer Start-up Ingpuls Produktionsteile für die Automobilbranche her, die heute weltweit in sämtlichen Benzinern der Daimler AG verbaut sind.

 

Die Technologie, auf der die Produktionsteile basieren, ist die Formgedächtnislegierung & genau diese macht ihre hergestellten Produkte weltweit einzigartig und für fast jede Industriebranche von Interesse sind. Bei der Formgedächtnislegierung werden Materialien entwickelt, die beliebig verformt werden können, sich allerdings immer an ihren “Ursprungs-zustand” erinnern und dementsprechend zurück formieren können. Ihr möchtet mehr über die Jungs und ihren Weg erfahren? Hier geht’s zur Gründerstory. 

 

3. Physec – Bochum

Bildnachweis: © Katja Marquard

Gründer: Dr. Heiko Koepke & Dr. Christian Zenger

Business Scope: Physec ist IT-Sicherheitsexperte und entwickelt gemeinsam mit seinen Kunden Konzepte für die Digitalisierung von IoT-Produkten, implementieren, testen und optimieren diese. Durch die einzigartige Kombination von angewandter Kryptographie und Nachrichtentechnik bietet das Start-up innovative Sicherheitslösungen.

 

Im vergangenen Jahr konnte sich das Start-up mit seiner Technologie sogar den NRW-Gründerpreis 2019 sichern. Das 2016 gegründete Unternehmen beschäftigt heute bereits mehr als 30 Mitarbeiter.

 

4. logarithmo – Dortmund

 

Gründer: Felix Friemann & Sven Christian Müller

 

Business Scope: Als B2B-Softwarepartner für die Umsetzung digitaler Produktideen, entwickelt das Dortmunder Start-up logarithmo individuelle, datengetriebene Lösungen für Unternehmen in der Energiebranche, Logistik und Produktion. Dabei begleitet das Team seine Kunden von der ersten Idee bis hin zur voll-integrierten Lösung digitaler Produktideen.

Das Start-up konnte sich bereits bei einigen Corporate Challenge Pitches gegen die Mitbewerber durchsetzen und so Projekte mit den großen Corporates aus der Region wie bspw. Siemens an Land ziehen. Wer mehr über die Zusammenarbeit erfahren möchte, findet hier ein gemeinsames Interview.

 

5. Pottsalat – Essen

GründerInnen: Alexandra Künne, Ben Küstner & Pia Gerigk

Business Scope: Das Start-up Pottsalat aus Essen revolutionierte die Mittagspause und versorgt Essen und Umgebung seit 2017 mit leckeren Salaten und Bowls. Die leckeren Kreationen mit hippen Namen wie „Schmackofatz Deluxe“ oder „Habibi Bowl“ sind sehr beliebt, sodass das Start-up sehr schnell wachsen konnte.

 

 

Groß geworden ist das Team auch durch seine Werbung auf Facebook und Instagram. Sogar Facebook-Managerin Sheryl Sandberg wurde dadurch auf das Start-up aufmerksam und lobte das Team in einem persönlichen Facebook-Post. Erst kürzlich wurde außerdem eine neue Filiale am Standort Dortmund eröffnet. Weitere sollen zukünftig folgen.

 

6. Myster – Dortmund

Gründer: Mirco Grübel

Business Scope: Das Dortmunder Start-up Myster verspricht sorgenfreies Renovieren und bringt die Digitalisierung auch ins Handwerk.

 

Das erste Omnichannel-Handwerksunternehmen hilft Dir bei der Planung Deines Wohntraums, indem Du mit ein paar Klicks online neue Boden-, Wand- und Deckenoberflächen inklusive Handwerker buchen kannst. Außerdem bietet Myster auch Lösungen für Komplett- und Auszugsrenovierungen an.

 

7. wirfliegendrohne.de – Dortmund

Gründer: Matthias Hartmann

Business Scope: Das Dortmunder Start-up wirfliegendrohne.de nutzt Drohnen als Werkzeuge, um hochpräzise Daten von Grundstücken und Gebäuden zu generieren und diese schnell, effizient und preiswert zu liefern.

 

Der Einsatz der Drohnen ist dabei in unterschiedlichen Bereichen, wie z.B. der Schadensdokumentation oder präventiven Gebäudeinspektion, möglich. Die Kooperation mit externen Sachverständigen ermöglicht außerdem die direkte Auswertung der ermittelten Daten. Wirfliegendrohne.de wird außerdem dieses Jahr im NRW-HUB Battle für das #teamruhr um die Auszeichnung als vielversprechendste digitale Start-up in NRW kämpfen. Mehr Infos zum HUB-Battle findet ihr hier.

 

8. MotionMiners – Dortmund

Gründer: Sascha Kaczmarek, Dr.-Ing. Sascha Feldhorst & Dr.-Ing. René Grzeszick

Business Scope: MotionMiners ermöglicht mithilfe der Motion-Mining® Technologie die vollautomatische Analyse manueller Prozesse.

 

Reale Prozessdaten von Mitarbeitern werden anonym aufgezeichnet und mit Deep-Learning-Methoden gezielt analysiert, um Potenziale zur Prozessoptimierung zu identifizieren, Prozesszeiten zu minimieren und die Arbeitsbedingungen der Mitarbeiter zu verbessern. Wer mehr über die Technologie erfahren möchte, kann hier nachlesen.

 

9. Emproof – Bochum

GründerInnen: Marc Fyrbiak, Phillip Koppe & Benjamin Kollenda

Business Scope: Ein weiteres Start-up im Bereich IT-Sicherheit ist emproof. Das Team entwickelt innovative Lösungen um das geistige Eigentum in der Software eingebetteter Systeme zu schützen.

 

Denn oft sind Software und geistiges Eigentum in Geräten nicht gut genug geschützt, was sie anfällig für Produktpiraterie macht. Das Sicherheitssystem von emproof schafft hier Abhilfe. Erst letzte Woche durften wir die Jungs zum Arbeitsalltag und ihrem Geschäftsmodell interviewen. Das ganze Interview findet ihr hier.

 

10. TrustCerts – Gelsenkirchen

Gründer: Mirko Mollik

Business Scope: Überall, wo sensible Daten versendet werden, stehen Sicherheit und Vertrauen an oberster Stelle. TrustCerts liefert dafür eine Lösung, indem man digitale Dokumente ganz einfach und automatisiert auf Echtheit prüfen kann.

 

Mithilfe eines digitalen Verfahrens basierend auf der Blockchain können Manipulationen sofort aufgedeckt werden. Mittels der TrustCerts-Technologie können so Verträge, Rechnungen und Zertifikate für alle Zeiten gegen Fälschungen gesichert werden.

 

11. Sentin – Bochum

Gründer: Arkadius Gombos, Maximilian Toppe, Kai Lichtenberg & Christian Els

Business Scope: Das Data Science Start-up Sentin aus Bochum entwickelte die Software sentin.ai zur Auswertung von Industriedaten.

 

Mithilfe der Software sollen Anwender die Möglichkeit haben Machine-Learning Methoden anwenden zu können ohne Experten im Bereich Data Science zu sein oder programmieren zu können. Das Team selbst hat jahrelange Erfahrung in der Industriebranche und vor allem in der Analyse von Maschinendaten gesammelt und hat diese nun in die Software gesteckt und umgesetzt. Fun Fact: Aktuell sitzt das Team bei uns im ruhr:HUB und sorgt täglich für gute Laune (und zahlreiche Amazon-Lieferungen). Außerdem haben sie unseren Konferenzraum in ein waschechtes Start-up Labor verwandelt. Schaut doch mal vorbei. 😉

 

12. Talpasolutions – Essen

Gründer: Kai Meschede, Sebastian Kowitz, Philipp Lorenz & Artem Zitzer

Business Scope: Das Essener Start-up Talpasolutions begleitet Unternehmen der Bergbauindustrie.

 

Mithilfe der vom Team entwickelten Software werden Maschinen vernetzt, Daten erfasst und Erkenntnisse bezüglich der Optimierung der Maschinenleistung gewonnen. So können größere Systemausfälle der Maschinen vorhergesagt und die Wartung des Fuhrparks optimiert werden. Ihr möchtet mehr darüber erfahren? Dann könnt ihr hier nachlesen.

 

 

Bleib' auf dem Laufenden!

Noch mehr Start-up Trends, Events & News gibt es in unserem monatlichen What’s HUB Newsletter. Das Lifestyle-Format für alle die Start-up können.

Vielen Dank!