Pixel

In diesem Blogbeitrag erklärt Marco Angermeier, CEO von Prommt , die Notwendigkeit, strukturiertes Projektmanagement gerade in einem Start-up Umfeld anzuwenden und welche Tools dafür am besten geeignet sind.

Die Gründe

Eine coole Geschäftsidee und ein motiviertes Team sind exzellente Voraussetzungen um als Start-up erfolgreich zu werden. Allerdings gibt es da noch die Hürde: die Umsetzung dieser tollen Idee in ein gewinnbringendes Geschäftsmodell.

Auch wenn es auf den ersten Blick nicht sofort ersichtlich erscheinen mag, ist es doch sinnvoll sich auch als Start-up ein paar Grundsätze des Projektmanagements genauer anzuschauen. Projektmanagement ist die Tätigkeit Projekte integriert zu planen und zu steuern. Im Prinzip ist euer Start-up ein Projekt, dessen Anforderungen zu erfüllen sind um den Markt erschließen zu können und das geplante Geschäftsmodell „auf die Straße“ zu bekommen. Um dies zu steuern und zu kontrollieren, kann eine gemeinschaftliche Projektmanagement Plattform eine entscheidende Hilfe sein.

Zum Thema Projektmanagement gibt es eine Vielzahl von Publikationen – manche sind sehr wissenschaftlich und andere eher populärer Art. Darüber hinaus haben verschiedenste Organisationen Standards und Zertifizierungen für Projektmanagement entwickelt, wovon das Project Management Institute (PMI) die weltweit am meisten verbreitete Organisation ist. Das PMI schlägt in seinem „Body of Knowledge“ (PMBOK) vor, ein Projekt in 10 sogenannten Wissensgebieten zu planen und nachzuhalten. Dazu gehören die Integration, Projektumfang, Termine, Kosten, Qualität, Personal, Kommunikation, Risiko, Beschaffung und Stakeholders.

Eine mit einem qualifizierten Tool unterstützte Projektplanung ist ein hervorragendes Instrument, um mit eurem Team, euren Investoren und externen Partnern, Zulieferern, Ressourcen usw. zu interagieren, weil damit immer alle Daten zu eurem Vorhaben und/oder Projekten – bzw. euer Start-up Plan – rollenbasiert und in real-time zur Verfügung steht.

Die Lösung

Solch ein Tool ist Prommpt – Collaborative Project Management. Prommpt steht für Project Management Monitoring and Planning Tool und bildet die PMI Planungsgrundlagen in einer einfach zu bedienenden App ab. Der Nutzer erhält damit ein Tool in dem das Know-how zu Projektmanagement enthalten ist und nachvollziehbar wird, während die Bedienung einfach und zeitsparend bleibt. Es ist ideal für die Zusammenarbeit in Teams und integriert die Planungsaktivitäten und Umsetzungsergebnisse. Mit Prommpt hat jedes Team sofort eine strukturierte, verständliche Projektumgebung und kann direkt loslegen.

Prommpt ist selbst als Start-up gegründet worden und konzentriert sich auf die Kernaktivitäten des Projektmanagements. Die Gründer von Prommpt kommen ursprünglich aus dem klassischen Projektmanagement und haben Prommpt geschaffen, da es zur Bewältigung der täglichen Arbeit als Projektmanager keine zufriedenstellende Lösung gab.

Wenn Ihr also nach einem Tool sucht, mit dem man die Projektzusammenarbeit und Koordination in eurem Start-up im Team optimieren kann, dann ist Prommpt eine exzellente Option. Zusammen mit dem ruhr:HUB bieten wir allen ruhr:HUB Teams und Start-ups die kostenlose Nutzung der Prommpt SaaS Platform an. Damit könnt Ihr sechs Monate lang eure Team- und Projektzusammenarbeit steuern und koordinieren. Obendrein bieten wir euch als Team auch gerne ein Coaching an, um einen schnelleren Einstieg in die Welt des professionellen Projektmanagements und die PMBOK Methoden, die in Prommpt abgebildet sind, zu finden.

Wir von Prommpt freuen uns auf euer Interesse und unterstützen euch gerne. Face-to-face Coaching gibt es kostenlos für Teams in den Räumen des ruhr:HUB. Schickt uns einfach eine Email unter hello@prommpt.com, schaut auf unserer Site oder kontaktiert mich direkt: marco@prommpt.com oder 0172.614.98.34

Marco Angermeier, CEO

prommpt.com

#stopfailing #startcollaborating

Bleib' auf dem Laufenden!

Noch mehr Start-up Trends, Events & News gibt es in unserem monatlichen What’s HUB Newsletter. Das Lifestyle-Format für alle die Start-up können.

Vielen Dank!